Lateinamerika

Peru


Als enger Partner unterstützen wir einerseits die Bankenaufsicht SBS bei ihrer neuen Aufgabe als Aufseher des genossenschaftlichen Finanzsektors, andererseits begleiten wir den Verband für Spar- und Kreditgenossenschaften und dessen Mitglieder bei der Anpassung an das neue Gesetz. Durch die enge Beratung einer Zentralgenossenschaften und deren Mitgliedsgenossenschaften im ländlichen Raum fördern wir die wirtschaftliche und soziale Teilhabe marginalisierter Bevölkerungsgruppen.

Über das Projekt


Peru hat seit der Jahrtausendwende eine beeindruckende Entwicklung hinter sich. Während noch 2006 laut Daten des BMZ  jeder zweite Peruaner unterhalb der Armutsgrenze lebte, liegt dieser Anteil heute bei circa 20 Prozent. Dennoch: Ein Stadt-Land-Vergleich macht deutlich, dass in Peru die ländliche Bevölkerung auch heute sehr häufig (ca. 46 Prozent) in Armut lebt.

Neben der regionalen Distanz zwischen Städten und Dörfern ist ein weiterer Grund die ethnische Vielfalt des Landes, wodurch eine erfolgreiche Inklusion von großen Bevölkerungsgruppen erschwert wird. In diesem Kontext kommt der Förderung von regionalen genossenschaftlichen Systemen eine wichtige Rolle zu. Genossenschaften entstehen aus der Zivilgesellschaft heraus, haben demokratische Strukturen und werden in ländlichen Regionen von der ärmeren Bevölkerung, darunter viele Frauen, getragen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass laut offiziellen Daten des peruanischen Wirtschaftsministeriums die Anzahl der registrierten Genossenschaftsmitgliedern stetig steigt, wodurch die Relevanz des Sektors ebenfalls zunimmt. Gleichwohl warten auf den peruansichen Sektor zahlreiche Herausforderungen in den nächsten Jahren, die es gemeinsam zu bewältigen gibt.

Unsere Projektaktivitäten können auf zwei verschiedene Bereiche aufgeteilt werden: Auf nationaler Ebene sind die wichtigsten Partner in Peru die Bankenaufsicht SBS und der Verband für Spar- und Kreditgenossenschaften FENACREP. Wir beraten die Projektpartner im Bereich der Aufsicht, insbesondere bei der Änderung der gesetzlichen Rahmenbedingungen, die den genossenschaftlichen Finanzsektor 2019 grundlegend reformierten. Auf regionaler Ebene arbeiten wir mit der Zentralgenossenschaft  CIDERURAL zusammen. Im Rahmen der Kooperation wird angestrebt, die angeschlossenen Spar- und kreditgenossenschaften im ländlichen Raum beim Auftrag der finanziellen Inklusion zu unterstützen. Durch die Überwindung organisatorischer bzw. interner Barrieren werden Primärgenossenschaften beim nächsten Schritt hin zu einer wirtschaftlich nachhaltigen Organisation begleitet.

Relevante Arbeitsbereiche sind:

  • Einführung der neuen Version des MicroScore (mit dem Modul für Agrarkredite) in den Mitgliedsgenossenschaften der Projektpartner
  • Beratung von genossenschaftlichen Verbände zur Verbesserung der Interessensvertretung und internen Verwaltung
  • Beratung der Bankenaufsicht SBS bei der Reformierung des genossenschaftlichen Finanzsektors
  • Aufbau von Netzwerken zur Förderung des Austausches von Best Practices und zur Implementierung von IT-Lösungen
  • Beratung einer Zentralgenossenschaft für ländliche Spar- und Kreditgenossenschaften im Bereich Strategischer Planung
  • Bereitstellung von IT-Lösungen zur Unterstützung einer nachhaltigen Unternehmensführung, z.B. mithilfe einer DGRV-Software zur Erstellung einer Sozialbilanz

Das Projekt CoopSur wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert.

Partner


SBS

Die Superintendency of Banking, Insurance and AFP (SBS) ist das politische Organ, das für die Regulierung und Überwachung des Finanzversicherungssystems und des privaten Rentensystems in Peru sowie für die Verhinderung und Aufdeckung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zuständig ist. SBS ist ein aktives Mitglied der Alliance for Financial Inclusion. Der DGRV arbeitet mit dem SBS bei Themen wie der Anpassung der Aufsicht an das Geschäftsmodell der Spar- und Kreditgenossenschaften, der Implementierung eines Schutzfonds und Veranstaltungen im Rahmen internationaler Arbeitsgruppen zusammen.

FENACREP

Der Verband der Spar- und Kreditgenossenschaften FENACREP ist für die Vertretung, Ausbildung und technische Unterstützung des Sektors für Kredit- und Spargenossenschaften zuständig. Zusätzlich zu diesen traditionellen Aufgaben ist die FENACREP als technischer Operator auch für die Unterstützung der Aufsicht des Sektors zuständig, während die Institution selbst von der SBS beaufsichtigt wird. Die Zusammenarbeit mit dem DGRV konzentriert sich auf Bereiche, die mit der Förderung der Aufsicht durch den Einsatz aufsichtsrechtlicher Instrumente (AT, SCI, SAC) sowie mit der Beratung, insbesondere dem Risikomanagement und der Aufsicht im Finanzsektor, zusammenhängen.

CIDERURAL

Eine eingetragene Genossenschaftszentrale mit 15 (Genossenschafts-)Mitgliedern, die durch den Zusammenschluss von Spar- und Kreditgenossenschaften und landwirtschaftlichen Produzenten in Peru entstanden ist. Zu den Aufgaben der Institution gehören neben der Finanzierung ihrer Mitglieder auch die Unterstützung ihrer Mitglieder durch technische Hilfe, die Schaffung von Kredit- und Sparprodukten und die Interessenvertretung. Die Zusammenarbeit mit dem DGRV konzentriert sich auf die institutionelle Stärkung in Bereichen wie der Anpassung seines Geschäftsmodells an die neue regulatorische Realität, der Etablierung attraktiver Finanzdienstleistungen für seine Mitglieder, der Evaluierung seines Bankenkerns und der Implementierung von IT-Management-Tools, um nur einige zu nennen.

Kontakt


Nina Hildebrandt

+49 228 8861 352
international@dgrv.de

Andere Projekte in der Region


Lateinamerika

Honduras

In Honduras beraten wir den Verband für Spar- und Kreditgenossenschaften FACACH und die genossenschaftliche Aufsichtsbehörde CONSUCOOP durch eine institutionelle Professionalisierung, z.B. zu Themen der Interessensvertretung oder im Bereich der strategischen Planung. Ziel ist ein nachhaltiges Verbundssystem mit Stabilität und Solidarität.

Mehr
Lateinamerika

Mexiko

In Mexiko arbeiten wir insbesondere mit den Genossenschaftsverbänden CONFECOOP und CONCAMEX im Finanz- und mit ANEC im Landwirtschaftsbereich zusammen, um durch deren institutionelle Stärkung und Beratung zu Vermarktungsthemen einen positiven Spillover-Effekt auf Mitgliedsgenossenschaft zu bewirken. In der aktuellen Projektphase möchten wir gezielt Energiegenossenschaften fördern, um der mexikanischen Bevölkerung eine demokratische Beteiligung am Energiemarkt zu ermöglichen.

Mehr
Lateinamerika

Paraguay

In Paraguay kooperieren wir mit Genossenschaftsverbänden und -zentralen aus dem Finanzsektor für eine ordnungsgemäße Führung von Mitgliedsgenossenschaften, insbesondere durch den Transfer von IT-Lösungen und Beratungspaketen. Im Ländlichen Raum unterstützen wir den Verband für Produktionsgenossenschaften FECOPROD bei der Verbesserung der Vermarktung von Landwirtschaftserzeugnissen, z.B. durch die Vernetzung der Partner mit unserem deutschen Netzwerk.

Mehr