Newsroom / News und Positionen / Energie / Position

Austausch von Ölheizungen


Anschluss an genossenschaftliche Nahwärmenetze fördern

14. Februar 2020


Im Rahmen der Einführung des Förderprogramms „Ölheizungsaustauschprämie“ wird bisher nicht gefördert, wenn eine Ölheizung ausgebaut und das Gebäude dafür an ein (genossenschaftliches) Nahwärmenetz angeschlossen wird. Aus diesem Grund hat die Bundesgeschäftsstelle Energiegenossenschaften zusammen mit anderen Verbänden wie z.B. dem Verband kommunaler Unternehmen e.V., dem Deutschen Städte- und Gemeindebund e.V., dem Bundesverband Erneuerbare Energien e.V., dem Fachverband Biogas e.V., dem Fachverband Holzenergie und dem Bundesverband Bioenergie e.V. das für das Förderprogramm zuständige Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mit zwei unterschiedlichen Verbändebriefen im Februar 2020 angeschrieben und eine entsprechende Anpassung des Förderprogramms gefordert.

Den gemeinsamen Verbändebrief mit den Bioenergieverbänden finden Sie hier.

Folgende Beiträge aus unserem Newsroom könnten Sie auch interessieren:


Position

Erfolgreiches Energy Sharing ist Schlüssel für Akzeptanz der Energiewende

Gemeinsames Positionspapier und Gesetzentwurf zur Förderung von Energy Sharing

Mehr
Position

Genossenschaftliche Wärmenetze

Positionspapier zur genossenschaftlichen Wärmewende veröffentlicht

Mehr
Position

Vorschlag für ein bundeseinheitliches Bürgerbeteiligungsgesetz

Gemeinsames Positionspapier und Gesetzesentwurf

Mehr