Newsroom / News und Positionen / Energie / Position

EEG-Novelle 2021


Gesetzliche Refinanzierungsinstrumente für Akteursvielfalt

13. August 2020


Die Bundesgeschäftsstelle Energiegenossenschaften fordert in ihrem Positionspapier zur derzeit in der Erarbeitung befindlichen EEG-Novelle 2020 u.a., dass die EEG-Vergütung und Marktprämie oder andere Instrumente zur Refinanzierung der Kapitalkosten bei Erneuerbare-Energien-Anlagen solange erhalten bleiben, bis marktwirtschaftliche Vermarktungsinstrumente oder der Strommarkt eine wirtschaftliche Investition in EE-Anlagen von allen Marktteilnehmern ermöglichen. Ferner sollten die genossenschaftliche Mitgliederversorgung im Rahmen des deutschen Umsetzungsgesetzes in Form des „Energy Sharing“ umgesetzt, Ausbaupfade für alle EE-Technologien erhöht und der atmende Deckel bei der Solarenergie angepasst werden.

Das vollständige Positionspapier finden Sie hier.

Folgende Beiträge aus unserem Newsroom könnten Sie auch interessieren:


Position

Kabinettsentwurf zum EEG 2023

Eine kurze Übersicht der wichtigsten Inhalte und unserer politischen Forderungen

Mehr
Position

Energy Sharing jetzt!

Genossenschaftliche Mitgliederversorgung ermöglichen

Mehr
Position

Vorschlag zu den Bürgerenergieregelungen im Osterpaket

Definition von Bürgerenergiegesellschaften und gesetzliche Förderung

Mehr