Newsroom / News und Positionen / International / News

Forschungsbericht


Entwicklungszusammenarbeit durch Genossenschaften

21. März 2019


Cooperatives Europe veröffentlicht den Forschungsbericht „Cooperatives and Peace: Strengthening Democracy, Participation and Trust – A Case Study Approach“ über die Bedeutung von Genossenschaften bei der Entwicklungszusammenarbeit.

Die zwanzig Fallstudien aus mehr als vierzehn Ländern machen deutlich, dass durch wirtschaftliche Stärkung von benachteiligten Bevölkerungsgruppen, menschenwürdige Arbeit und nachhaltige Entwicklung in den Regionen Genossenschaften zur Konfliktminderung oder sogar Konfliktvermeidung beitragen können. Die wirtschaftliche Entwicklung mit Genossenschaften fördert insbesondere auch den gesellschaftlichen Zusammenhalt. So spielen sie eine wichtige Rolle bei der Friedenssicherung in unsicheren Regionen weltweit.

Genossenschaften leisten einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der UN-Ziele zur nachhaltigen Entwicklung (SDGs). Durch den Aufbau eigenverantwortlicher und belastbarer Gemeinschaften, durch die Förderung des Dialogs und der demokratischen Teilhabe ist das kooperative Geschäftsmodell in der Lage, einerseits Konflikte zu lösen und gleichzeitig langfristige Entwicklungsstrategien zu etablieren. Damit können die betroffenen Regionen auch anhaltende strukturelle Herausforderungen bewältigen. Der Bericht enthält auch eine Reihe von Schlussfolgerungen und Empfehlungen, die sich an politische Entscheidungsträger, Genossenschaften und externe Partner richten.

In der Veröffentlichung wird auch ein Entwicklungsprojekt des DGRV vorgestellt, dass vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt wird. Kolumbien wird seit 1960 durch bewaffnete Konflikte destabilisiert, die viele Regionen zu unsicheren Gebieten machen. 7,4 Millionen Menschen wurden aus den Konfliktgebieten vertrieben. Mit Genossenschaften werden wieder langfristige Perspektiven für die Menschen in ihren Heimatregionen geschaffen. Das alles ist ein wesentlicher Beitrag zur Reduktion von Armut und Sicherung des Friedens.

Der Forschungsbericht erscheint im Rahmen der ICA-EU-Partnerschaft (#coops4dev). Sie wurde gemeinsam mit dem Genossenschaftskollegium, Coopermondo und allen CEDP-Mitgliedern verfasst. Der Bericht wurde von wichtigen Interessenvertretern unterstützt, darunter hochrangige Vertreter der Genossenschaftsbewegung, der Zivilgesellschaft, der lokalen Behörden und der EU.

Den Forschungsbericht in englischer Sprache finden Sie hier

Folgende Beiträge aus unserem Newsroom könnten Sie auch interessieren:


News

Energiewende in Südamerika

Energiegenossenschaften gewinnen an Bedeutung

Mehr
News

Bank- und Agrarwesen in Paraguay

Nachhaltige Entwicklung fördern

Mehr
News

Internationales Seminar zu Regulierung und Aufsicht

Vertreter von Aufsehern aus 20 Ländern tauschen sich aus

Mehr