Newsroom / News und Positionen / International / News

Projekt in Mexiko


Finanzdienstleistungen für Gewerbe und Landwirtschaft

4. September 2018


Der mangelnde Zugang zu Finanzdienstleistungen gerade für Kleinunternehmer und kleine landwirtschaftliche Betriebe stellt in Mexiko immer noch eine große Herausforderung dar. Daher unterstützt der DGRV den mexikanischen Dachverband CONCAMEX, die genossenschaftlichen Regionalverbände und die von der Aufsicht autorisierten Spar- und Kreditgenossenschaften, wie ACREIMEX oder Yolomecatl, bei der Entwicklung von in Deutschland selbstverständlichen Strukturen und Dienstleistungen. Die Spar- und Kreditgenossenschaften (SKG) werden dazu u.a. im Bereich Risikomanagement und Mikrofinanzierung beraten. Daneben werden Kleinunternehmer und Landwirte in Finanz- und Budgetplanung sowie Buchhaltung geschult. Hierfür nutzen die mexikanischen Partnerorganisationen gemeinsam mit dem DGRV entwickelte Managementtools und moderne Schulungsprogramme. Unterstützt wird das Projekt durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Marian Schuegraf, Lateinamerikabeauftragte des Auswärtigen Amtes, und Martina Vatterodt, Referentin für entwicklungspolitische Zusammenarbeit des BMZ bei der Deutschen Botschaft in Mexiko, besuchten die Partnerorganisationen ACREIMEX und Yolomecatl im südmexikanischen Bundesstaat Oaxaca, um sich ein Bild von den Projektaktivitäten zu machen. Zunächst stand der Austausch mit genossenschaftlich organisierten Kunsthandwerkern auf dem Programm, die durch die SKG Yolomecatl betreut werden. Die Kunsthandwerker stellen die für Oaxaca typischen bunten Fabeltierfiguren aus Holz her, die sogenannten „Alebrijes“. Der Geschäftsführer der SKG Yolomecatl informierte über Kennzahlen und wirtschaftliche Entwicklung der Genossenschaft.

Eine weitere Station war die SKG ACREIMEX, welche die gemeinsam mit dem DGRV entwickelten Managementtools MicroScore und SICURIC nutzt. Mithilfe der Tools lassen sich Risiken für Kreditvergaben an Kleinunternehmer und Landwirte bewerten. Dadurch ermöglichen sie auch Prognosen zum Business-Plan und damit Empfehlungen für Kreditnehmer und Institute gleichermaßen. Daneben gibt es ein Schulungsprogramm mit eLearning-Modulen für Kleinstunternehmer. Die Ministerialvertreterinnen erhielten durch den Besuch und den Austausch mit den Mitarbeitern der SKG sowie den Kleinunternehmern einen guten Eindruck der Arbeitsweise des DGRV in den Projekten.

Folgende Beiträge aus unserem Newsroom könnten Sie auch interessieren:


News

Energiewende in Südamerika

Energiegenossenschaften gewinnen an Bedeutung

Mehr
News

Internationales Seminar zu Regulierung und Aufsicht

Vertreter von Aufsehern aus 20 Ländern tauschen sich aus

Mehr
News

Entwicklungsarbeit in Kenia

Genossenschaftlichen Unternehmernachwuchs fördern

Mehr