Lateinamerika

Dominikanische Republik


In der Dominikanischen Republik fördern wir den Zugang zu nachhaltigen, sicheren und wettbewerbsfähigen Finanzdienstleistungen durch die Bereitstellung und Schulung in Finanzsoftware für den Verband für ländliche Spar- und Kreditgenossenschaften AIRAC, insbesondere in den Bereichen Prüfung, Sozialbilanz und strategischer Planung.

Über das Projekt


In der Dominikanischen Republik besteht eine große Diskrepanz der Lebensverhältnisse zwischen städtischen und ländlichen Gebieten. Einer der Gründe dafür ist die schlechte Einbindung der Landbevölkerung in das nationale Finanzsystem, da Banken diese Regionen häufig wenig bis gar nicht bedienen. Dies bedeutet, dass dort ansässige Spar- und Kreditgenossenschaften eine wichtige Rolle einnehmen, da sie für die lokale Bevölkerung den einzigen Zugang zu Finanzdienstleistungen darstellen. Allerdings ist der genossenschaftliche Finanzsektor in der Dominikanischen Republik wenig strukturiert und verfügt nur über schwache und partiell genutzte Zentralinstitutionen. Eine staatliche Kontrolle des Sektors ist kaum vorhanden.

Durch die Stärkung des Verbands der ländlichen Spar- und Kreditgenossenschaften (AIRAC) und des Zahlungsdienstleisters COSEFI sowie dem Einsatz von DGRV-Software bei den Primärgenossenschaften leistet das Projekt einen maßgeblichen Beitrag zur Stabilisierung des dominikanischen Finanzsektors. Davon profitieren alle Mitglieder indirekt durch die essentielle Rolle des Finanzsektors für die Gesamtwirtschaft, aber auch direkt durch die Sicherheit der eigenen Ersparnisse.

Relevante Arbeitsbereiche sind:

  • Kooperation mit AIRAC zum Thema Aufsicht durch Transfer von Alerta Temprana, einer IT-Lösung für die Früherkennung von Risiken anhand von Finanzkennzahlen bei Mitgliedsgenossenschaften
  • Unterstützung bei der Implementierung der Software Sozialbilanz und Strategische Planung (SPE) bei Mitgliedsgenossenschaften von AIRAC

Foto einfügen falls vorhanden

Das Projekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert.

Partner


Association of Rural Credit Unions (Asociación de Instituciones Rurales de Ahorro y Crédito – AIRAC)

AIRAC ist eine Interessenvertretung und bietet seinen Mitgliedern verschiedene Dienstleistungen an. Der Verband berät, überwacht und schult seine Mitgliedsgenossenschaften mit dem Ziel, ihre sozioökonomische Entwicklung zu fördern.

Kontakt


Nina Hildebrandt

+49 228 8861 352
international@dgrv.de

Andere Projekte in der Region


Lateinamerika

Ecuador

In Ecuador verbessern wir die Einkommenssituation von Kleinstunternehmern und Familienbetrieben durch eine zielgerichtete Zusammenarbeit mit der Aufsichtsbehörde SEPS und der Zentralkasse FINANCOOP, insbesondere durch den Transfer von IT-Lösungen. Zudem werden Spar- und Kreditgenossenschaften im ländlichen Raum zum Thema Nachhaltige Finanzen beraten, um deren ordnungsgemäße und effiziente Verwaltung und damit das allgemeine Vertrauen in den Sektor […]

Mehr
Lateinamerika

El Salvador

In El Salvador tragen wir durch Beratungsmaßnahmen und dem Transfer von IT-Lösungen zur Weiterbildung und Professionalisierung des Verbände FEDECACES und FEDECOOPADES bei. Ziele sind dadurch die Förderung Genossenschaftsmitgliedern in strukturschwachen Regionen durch finanzielle Inklusion.

Mehr
Lateinamerika

Guatemala

In Guatemala fördern wir durch die Zusammenarbeit mit dem Dachverband für Spar- und Kreditgenossenschaften CONFECOAC mit gezielten Beratungseinsätze die finanzielle Inklusion und die Nivellierung der wirtschaftlichen Verhältnisse innerhalb der Bevölkerung, insbesondere durch die Professionalisierung von Verbandsmitgliedern.

Mehr