Lateinamerika

El Salvador


In El Salvador tragen wir durch Beratungsmaßnahmen und dem Transfer von IT-Lösungen zur Weiterbildung und Professionalisierung des Verbände FEDECACES und FEDECOOPADES bei. Ziele sind dadurch die Förderung Genossenschaftsmitgliedern in strukturschwachen Regionen durch finanzielle Inklusion.

Über das Projekt


In El Salvador gehören die anhaltend hohe Armut, tiefsitzende sozioökonomische Ungleichheiten und soziale Ausgrenzung zu den größten Herausforderungen für die Entwicklung des Landes. Ungefähr ein Drittel aller Haushalte lebt in Armut, wobei die Quote in den ländlichen Gebieten deutlich höher ist als in städtischen. Genossenschaften sind im ländlichen Raum weit verbreitet und können bei zentralen Herausforderungen zur Stärkung der wirtschaftlichen und sozialen Resilienz einen positiven Beitrag leisten. Trotz ihrer Wichtigkeit für die wirtschaftliche Förderung dieser oft marginalisierten Bevölkerungsgruppen kämpft der Genossenschaftssektor allerdings um Mitsprache auf politischer Ebene. Dies hängt damit zusammen, dass es bisher wenig aktive Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Genossenschaftssektoren gab. Damit fehlt den einzelnen Primärgenossenschaften ein einheitliches Vertretungsorgan.

Unser Projekt verfolgt das Ziel, die Kooperation zwischen Genossenschaften sektorunabhängig auszubauen. Ein wichtiger Meilenstein ist die Zusammenarbeit der Verbände für Agrar- und Finanzgenossenschaften FEDECOOPADES und FEDECACES durch die Bildung neuer Netzwerke. Im Rahmen der Beratungsaktivitäten wird ein besonderes Augenmerk auf die Förderung von Spar- und Kredit- und Landwirtschaftsgenossenschaften gelegt. Ziel ist, dass die Mitglieder, meist Klein- und Kleinstproduzenten sowie marginalisierte und von Vertreibung bedrohte Gruppen, ebenfalls von den Projektmaßnahmen wie z.B. speziellen Ausbildungsprogrammen profitieren.

Da insbesondere landwirtschaftliche Genossenschaften und ihre Mitglieder oft über schwache Governance-Strukturen verfügen, zielt unsere Beratungstätigkeit auch auf die Schaffung eines funktionierenden Aufsichtsrates und die Einrichtung von Ausschüssen, wie z.B. Kredit-, Ausbildungs- oder Frauenausschüssen, ab. Mit dem Ziel, die SCC in die Bankenaufsicht zu integrieren, arbeiten wir mit Vertretern der Regierung und der Zentralbank in El Salvador zusammen. Auch genossenschaftliche Versicherungsdienste und Genossenschaften für erneuerbare Energien werden gefördert.

Relevante Arbeitsbereiche sind:

  • Beratung der Genossenschaftsverbände bei der Stärkung ihrer Leitungsstrukturen und beim Ausbau der Service-Dienstleistungen
  • Aufbau sektorübergreifender Netzwerke
  • Unterstützung bei der Entwicklung und Einführung eines Modells zur Integration des SCC in die Finanzaufsicht von El Salvador
  • Stärkung des Einlagensicherungsfonds
  • Implementierung nachhaltiger Finanz- und Versicherungsprodukte.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert.

Partner


Association of Savings and Credit Cooperatives of El Salvador (FEDECACES)

FEDECACES ist ein Genossenschaftsverband mit 28 Mitgliedsgenossenschaften und mehr als 115 angeschlossenen Zweigstellen, die verschiedene Sektoren der salvadorianischen Bevölkerung bedienen.

Association of Agricultural Cooperatives (FEDECOOPADES)

FEDECOOPADES besteht seit 40 Jahren und bietet den 12 angeschlossenen Genossenschaften verschiedene Dienstleistungen an und vertritt sie auch in ihren wirtschaftlichen, sozialen und politischen Interessen.

Kontakt


Nina Hildebrandt

+49 228 8861 352
international@dgrv.de

Andere Projekte in der Region


Lateinamerika

Guatemala

In Guatemala fördern wir durch die Zusammenarbeit mit dem Dachverband für Spar- und Kreditgenossenschaften CONFECOAC mit gezielten Beratungseinsätze die finanzielle Inklusion und die Nivellierung der wirtschaftlichen Verhältnisse innerhalb der Bevölkerung, insbesondere durch die Professionalisierung von Verbandsmitgliedern.

Mehr
Lateinamerika

Honduras

In Honduras beraten wir den Verband für Spar- und Kreditgenossenschaften FACACH und die genossenschaftliche Aufsichtsbehörde CONSUCOOP durch eine institutionelle Professionalisierung, z.B. zu Themen der Interessensvertretung oder im Bereich der strategischen Planung. Ziel ist ein nachhaltiges Verbundssystem mit Stabilität und Solidarität.

Mehr
Lateinamerika

Mexiko

In Mexiko arbeiten wir insbesondere mit den Genossenschaftsverbänden CONFECOOP und CONCAMEX im Finanz- und mit ANEC im Landwirtschaftsbereich zusammen, um durch deren institutionelle Stärkung und Beratung zu Vermarktungsthemen einen positiven Spillover-Effekt auf Mitgliedsgenossenschaft zu bewirken. In der aktuellen Projektphase möchten wir gezielt Energiegenossenschaften fördern, um der mexikanischen Bevölkerung eine demokratische Beteiligung am Energiemarkt zu ermöglichen.

Mehr